Energiearbeit mit Mensch und Tier

Pilgram Christina Johanna BSc

 Tierkommunikation

Die Tierkommunikation funktioniert mittels Telepathie (Gedankenübertragung). Es ist ein Informationsaustausch welcher über Bilder, Gefühle, Worte und Eindrücke passiert.

Die intuitive Kommunikation ist kein Hokuspokus, sondern eine ganz natürliche Fähigkeit, welche jedes Lebewesen besitzt. Leider wird sie zumeist in der Kindheit zu Nichte gemacht. Erwachsene (Eltern, Pädagogen, Verwandte) vermitteln Kindern, dass sie Gehirngespinste haben, woraufhin wir unsere empfangenen Informationen zurück halten, bis wir keine Informationen mehr (bewusst) erhalten. In jedem Herzen schlummert diese wunderbare Fähigkeit.

 

Wenn wir sprechen, begleiten jedes Wort Gedanken ( Bilder, Emotionen, Gefühle).

 

„ Wir sprechen nicht, anstatt telepathisch zu kommunizieren – wir sprechen, während wir telepathisch kommunizieren.“ (Amelia Kinkade)

 

Wir kommunizieren immer interaktiv, meistens jedoch unbewusst.

Tiere kommunizieren hauptsächlich mittels Gedankenübertragung, sie tun es jedoch viel bewusster als wir Menschen. Tiere versuchen auch uns immer wieder auf diesem Weg etwas mittzuteilen, wir ignorieren dies jedoch sehr oft. Aus diesem Grund sind unsere Tiere oft darüber erstaunt, dass wir sie hören können.

Die Informationen unserer Tiere können auf verschiedenste Art und Weise von uns empfangen werden. Tiere können uns Gedanken, Bilder, Gefühle, Worte, Gerüche, Geräusche und Geschmäcker mitteilen. Viele Tiere können uns auch an ihrem Schmerz teilhaben lassen.

 

1. Beispiele: Ich frage ein Pferd wie es sich körperlich fühlt. Es vermittelt mir, das es Rückenschmerzen hat.

Ich frag es weiter, ob es mir den Schmerz zeigen kann. Es vermittelt mir, den Schmerz in meinem eigenen Körper zum Beispiel im Lendenwirbelbereich.

 

2. Beispiel: Ich frage eine Katze oder einen Hund was ihr Lieblingsessen ist. In Weiterer folge schmecke ich Tunfisch oder bekomme das Bild von einem Tunfisch oder den Geruch von Tunfisch.

 

Hier bei kann die Tierkommunikation sehr hilfreich sein:

-       um die Welt aus der Perspektive der Tiere kennenzulernen ( Futter, Schlafplatz, Wünsche, Beschäftigung,      Interessen)

-       um herauszufinden ob sich dein Tier zu Hause wohlfühlt

-       um herauszufinden was dein Tier gerne mag und was es nicht mag

-       um das Zusammenleben von Mensch und Tier zu bereichern (Tiere der Spiegel von uns selbst)

-       um abzuklären, ob sich Tiere einsam fühlen ( Artgenossen, andere Tiere, Nachwuchswunsch bei weiblichen Tieren)

-       um auf Verhaltensauffälligkeiten und deren Hintergründe näher einzugehen

-       um gegenseitiges Verständnis zu schaffen

-       um heraus zu finden, ob dein Tier Schmerzen hat (Wohlbefinden im eigenen Körper)

-       um das Tier auf Veränderungen vorzubereiten( Tierarztbesuch, Geburt, Umzug etc.)

-       Begleitung und Unterstützung bei Erkrankungen( gegebenenfalls im Sterbeprozess)

-       um traumatische Erlebnisse zu verarbeiten

-       um Informationen von vermissten Tieren und deren Aufenthaltsort zu bekommen

-       um heraus zu finden, wie es seinem Verstorbenen Tier in seinem Neuen zu Hause geht

 

Fragen die du an dein Tier stellen könntest:

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?

Was magst du an deinem Leben?

Was ist dein Lieblingsessen?

Wie erlebst du Frauli/Herrli?

Hast du körperliche Beschwerden? Wenn ja, wo?

Was willst du uns mit deinem Verhalten zeigen?

Was macht dir Angst?

Was stört dich?

Was können deine Menschen dir Gutes tun?

Wie kann dein Frauli/Herrli ihre telepathischen Fähigkeiten verbessern?

Was willst du mir von dir erzählen?

Hast du an dein Frauli/Herrli eine Botschaft? 


Telefonnummer 0664/4165678                     E-Mail: christina.pilgram@gmail.com 

DATENSCHUTZ - Informationen zur DSGVO

Zahlungsbedingungen: All meine Leistungen sind unverzüglich zu bezahlen, außer es wurde etwas anderes vereinbart. All meine Leistungen sind unverzüglich zu bezahlen, außer es wurde etwas anderes vereinbart. Fall Sie einen vereinbarten Termin nicht einhalten können, ersuche ich Sie mir dies mindestens 24 Stunden vorher telefonisch oder per Mail (christina.pilgram@gmail.com) mitzuteilen. ich bitte um Ihr Verständnis, dass ich Ihnen andernfalls 100% des vereinbarten Energieausgleiches als Abstandssumme mindestens jedoch 25€ verrechnen muss. Bei nicht Zahlung, erhalten Sie von mir zunächst Mahnungen mit jeweils mindesten EUR 5 Mahngebühr, sollte der offene Betrag inkl. Mahngebühren nach zwei Mahnläufen nicht bezahlt werden  wird das Forderungsmanagement einem Anwalt übergeben, anfallende Kosten werden dem Klient/Auftraggeber zusätzlich in Rechnung gestellt.

Rechtliches:  Die von mir Angebotenen Leistungen sind keines Wegs ein Ersatz für einen Schulmediziner (u.a. Psychotherapeuten, Arzt, Psychologen). Der Begriff „Behandlung“ bezieht sich keinesfalls auf den Begriff der Heilung oder Behandlung im schulmedizinischen Sinne. Die Verantwortung bleibt beim Klienten/Tierbesitzer/Auftraggeber.